Ich glaub, ich dreh vor Weihnachten nochmal kurz durch

A parte Lebkuchenkotze.
A parte Glühweinexkremente.
A parte weihnachtskugelrund.
A parte weihnachtssternhagelvoll.

Ich glaub, ich dreh vor Weihnachten nochmal kurz durch

Und? Hast du?
Schöne Weihnachtstage?
Eine wundervolle Adventszeit?
Auch schon eine Runde gedreht, in der Stadt da?
Auf dem Markt da??
Ach, wie schön! :)
Idyllisch!

Und? Hast du?
Dich schön durch Pelzmantelschwitze und Gummistiefelsud gemogelt.
Lammfellgefütterterten Lederhandschuhmief geschüttelt.
Glühweinverklebte Gfrieser und Goschen mit deinen Lippen poliert.
Schlechtes-Gewissen-beruhigendes-Bio-Würstel gefressen.
Panettone aus Ecuador und Bananen aus Honolulu erstanden. – Klar fair getraded.

Ich glaub, ich dreh vor Weihnachten nochmal kurz durch

Und schon wieder DER! – Hast du ihn jemals angeschaut? Richtig richtig?!
Es sind nie dieselben. – Jaaa, aber sicher! – organisiert. – …
Egal! –
Würdest du ihn morgen auf der Straße wieder erkennen? Nein?
Fix
An der ausgestreckten Hand.
Am wackeligen Bein. –
Nein! An der Nase, am Ohr, am angestrengten Öffnen des Mundes.
Er mit Leid.
Du Mitleid. –
Idyllisch. – So oder so.

Ich glaub, ich dreh vor Weihnachten nochmal kurz durch

Dir ist schlecht? Ach, vom Glühwein.

Nein, klar.
Nicht seine Schuld.

Ewige Heuchelei. Bussi hin und Bussi her.
Ha Ha. Hi Hi.
Fresse.

Kein Weihnachtsgruß ist besser als geheuchelte Schleimscheisserei.
Fresse.

Meins!
Fünf vor zwölf. Scheisse.
Kein Geschenk. Keine Idee.
Gestern wird heute wird morgen wird vorgestern.

Nach den Feiertagen – den sogenannten, Haha – wäre sowieso alles viel billiger!

Gesellschaftszange und Familienzwänge.
Kommerzschweine.
Alles bio und fair und trade und low und öko.

Rosa passt nicht.
Rot.
Steht mir nicht.
Haha, freudenreiches neues Jahr.
Gut, dass es um ist.

Und? Spürst du jetzt den Brechreiz?

Ich glaub, ich dreh vor Weihnachten nochmal kurz durch

Und dann an liebe Freunde denken.
Scheisse verschenken.
Dem Nachbarn vor die Haustür kacken.
Aber dann Weihnachtssterne verpacken.

Und neidisch auf die Rente des Großonkels sein.
Doch zu Weihnachten eine Ration Rotwein schenken – vielleicht stirbt er dann früher.
Und eine Garnitur Unterwäsche. – Wie immer. Wie schön! – Zum Glück jedes Jahr billiger – Scheiß auf bio und Natur und fair.

Ich glaub, ich dreh vor Weihnachten nochmal kurz durch

Jaja, Freunde und innen, jede ist seines Glückes Schmied.
Was schmieden wir heute? Sterne. Kugeln. Klumpen. Blei und schwer.
Glaubt ihr noch daran? Ich schon lange nicht mehr.

Hall in den Augen.
Gestank im Hirn.
Rohe Eier.

Das nächste Jahr wird’s auch nicht besser.
Bringt aber vielleicht mehr Geschenke. Sinn und volle.

Und.
Ich glaub, ich dreh vor Weihnachten nochmal kurz durch

Advertisements