karezza

hol mich, nimm mich fort
nimm mich
mit
nimm mich
fort
an diesen einen, verfickt besonderen
ort.

nur du,
du allein, weißt,
wohin die reise geht.
nur du,
du allein, siehst,
was am kompass steht.

ey, warst du schon dort, an diesem einen
besonderen ort

du, du allein,
kennst den weg
kennst das ziel
du, du allein,
kennst den weg
kennst das spiel

du bahnst den pfad,
du legst den steg

du weisst,
ziel = weg
weg = ziel

nichts geht mehr

eröffne das spiel.

helm + schwert
du
lasso + pferd
ich

endlich

karezza

ey, warst du schon dort?

wir kommen
langsam
an

der pfad
kompliziert
ist er
(nicht flachgewichst)
verschmiert
ist er

der plan
kompliziert
ist er
knack ihn
verschmiert
ist er

knack ihn
mach schon

karezza ist der weg
karezza ist das ziel

karezza geht immer
karezza = da + dort
karezza hält,
was es verspricht

der tank auf reserve
wir auch

uns egal
alles egal

ey, aber du wolltest hin. ich
auch, ey

hör auf zu schreien
bremsen ist für luschis wir fahren weiter ey heiligen mit zweck + zwingen die mittel

. . . – . . .

dann sind wir da
schön
da

ey, wir sind
da
gemeinsam ey

im takt
verläuft
der akt

nackt
ruht der see dann
ohne eis dann
aufgewühlt
wie ein vulkan wie ein drache

überlegt es sich im letzten moment
fährt wellen + schaum runter
der wind verflüchtigt sich, entschwindet im holz
dreht sich einmal noch um, blickt zurück, einmal.
blickt nur
kurz, dreht ab.
und weg

karezza. wir waren dort
kurz. karezza. unort

auf der schwelle
hier
zwischen gestern + heute
wir

Advertisements

dein mist

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s